In wenigen Schritten zum Traumkleid

Haben Sie auch schon öfters die Brautkleider in den Schaufenstern bewundert und sich überlegt, welches Sie wählen würden?

Endlich ist es soweit - der Brautkleid Shoppingtour steht nichts mehr im Weg. Bevor Sie nun in die ersten Kleider schlüpfen, sollten Sie diese Tipps lesen.

Kalkulieren sie die kosten

Wenn Sie Ihr Budget für das Hochzeitskleid festlegen, denken Sie unbedingt auch an die zusätzlichen Kosten für Accessoires wie Schuhe, Handtasche, Schleier, Kopfschmuck, Dessous und Schmuck. Zudem sollten Sie immer zusätzliche Kosten für die Änderung des Kleides mit einberechnen.

Sammeln sie ideen

Lassen Sie sich von Fachzeitschriften oder auf Messen inspirieren. Gefällt Ihnen eher ein schlichtes Kleich oder stellen Sie sich eine pompöse Märchenrobe vor?

Suchen Sie frühzeitig

Lieferzeiten von mehreren Monaten und Änderungen am Kleid sollten Sie unbedingt bedenken. Ratsam ist daher etwa 10 Monate vor Termin mit der Suche zu beginnen.

Mutter, Schwester, Freundin - wer soll sie beraten?

Geniessen Sie diese spezielle Shopping-Tour mit den Menschen, die Ihnen am nächsten stehen. Denken Sie aber daran, je mehr Beraterinnen, desto mehr Meinungen.

Terimin vereinbaren

Damit Experten im Geschäft Ihnen beratend zur Seite stehen können, sollten Sie unbedingt einen Termin vereinbaren. Wenn irgend möglich, vermeiden Sie einen Termin an einem Samstag. Unter der Woche ist in den Brautmodegeschäften weniger los und die Beraterinnen haben mehr Zeit für Sie.

Lassen sie sich zeit

Der Kauf eines Hochzeitskleides ist nicht zu vergleichen mit einer herkömmlichen Shoppingtour. Nehmen Sie sich daher Zeit, nicht nur für die Suche, nein auch für die Anprobe. Eine gute Beratung nimmt gerne 2-3 Stunden in Anspruch. Wenn Sie 2-3 Geschäfte auswählen, sind Sie knapp einen Tag beschäftigt.

Die meisten Bräute merken sofort, wenn Sie Ihr Traumkleid gefunden haben. Überlegen Sie es sich trotzdem nochmals gut. Schliesslich besteht im Normalfall keine Umtauschmöglichkeit.

Im Brautmodegeschäft

Die Beraterin wird Sie nach Ihren Vorstellungen und Wünschen fragen. Gemeinsam werden Sie ein paar Kleider auswählen. Seien Sie offen für Neues und lassen Sie sich beraten. Probieren Sie ruhig auch mal ein Kleid, bei welchem Sie spontan nicht in Verzückung geraten.

Denken Sie vor der Anprobe daran, den farbigen oder gemusterten BH durch ein hautfarbenes oder weisses Modell zu ersetzen, am besten trägerlos. Nehemn Sie ein paar Haarklammern mit, um zu sehen, wie das Kleid zu einer Hochsteckfrisur ausschaut.

Bitten Sie die Verkäuferin das Kleid bei Tageslicht betrachten zu können, denn erst bei Tageslich werden Feinheiten erkennbar.

Fühlen Sie sich wohl?

Ist das Kleid bequem und bietet ausreichend Bewegungsfreiheit zum tanzen und umarmen?

Fragen Sie Ihre Beratering, ob es erlaubt ist, ein Foto zu machen. So kann das Make-up, die Frisur und der Brautstrauss perfekt auf Ihr Kleid abgestimmt werden.

Die Accessoires

Neben einer Vielzahl von Kleidern finden Sie in den Fachgeschäften auch eine grosse Auswahl an Accessoires. So können Sie sich direkt Ihr gesamtes Outfit zusammenstellen.

Das Wichtigste zum Schluss. Sie müssen sich in Ihrem Kleid wohlfühlen!