Grundlegendes zur Karte

Mit der Hochzeitseinladung vermitteln Sie Ihren Gästen den ersten Eindruck von Ihrem Stil. Egal ob klassisch, edel, witzig, stylisch oder informell, wichtig ist, dass die Karte mit dem Gesamtbild der Hochzeit harmoniert. Wenn Sie Ihre Hochzeit unter ein bestimmtes Motto stellen, informieren Sie Ihre Gäste davon in der Hochzeitseinladung. Hier ein Überblick zu den einzelnen Arten.


Die Bestandteile eines Einladungspaketes sind sehr umfangreich. Von der Save the Date Karte bis zum Kirchenheft ist alles möglich.


Save the date Karte

Sie werden immer beliebter und sind quasie ein Merkzettel für die Hochzeitsgäste. Gerade wenn Ort und Zeit der Hochzeitszeremonie noch nicht festgelegt sind, ist es sinnvoll den Gäste im Vorfeld den Hochzeitstermin bekannt zu geben. So vermeiden Sie mögliche Terminkollisionen und Ihre Gäste können sich den Tag schon lange im Voraus reservieren. Selbstverständlich kann auch eine E-Mail als Save the Date verschickt werden, allerdings erreicht die gedruckte Karte an der Pinnwand mehr Aufmerksamkeit.


Hochzeitseinladung

Etwa 3 bis 4 Monate vor der Hochzeit erfolgt der Versand der Einladungskarte. Wichtige Bestandteile sind:

  • Einladung zur Hochzeit
  • Namen der Brautleute (Braut links und Bräutigam rechts)
  • Datum und Uhrzeit der Trauung
  • Ort der Trauung

  • Geben Sie bekannt, wozu die Gäste eingeladen sind, Apéro und/oder Festessen
  • u.A.w.g. – Termin für die Rückantwort der Gäste

Vielleicht haben Sie Gäste aus dem Ausland, welche schon vorher anreisen, oder planen Sie eine Hochzeit an einem weiter entfernten Ort mit Übernachtung im Hotel? Hier empfiehlt es sich eine gesonderte Einladung oder ein Beilageblatt zu gestalten. Darin finden sämtliche Informationen rund um die Hochzeit Platz. Textideen finden Sie hier.

 

Antwortkarten

Klassische Antwortkarten werden eher selten verschickt. Die meisten Brautpaare führen eine Gästeliste mit allen Zu- oder Absagen. Meistens erfolgt die Antwort telefonisch oder per E-Mail. Fragen Sie Ihre Gäste unbedingt ob Sie Allergien auf Nahrungsmittel haben, Diabetiker oder Vegetarier sind. Reisen Ihre Gäste von weit weg an? So kann auch eine Hotelreservierung angeboten oder Empfehlungen abgegeben werden.


Dankeskarte

Rufen Sie Ihren Gästen nochmals den wunderbaren Tag in Erinnerung und drücken Sie auf diesem Weg Ihre Wertschätzung und Dankbarkeit aus. Nutzen Sie die Gelegenheit und schreiben ein paar individuelle Zeilen in jede Karte. Der richtige Zeitpunkt für den Versand liegt ca. 3 bis 6 Wochen nach der Hochzeit.


Menükarten

Menükarten und evtl. Getränkekarten gehören einfach dazu. Auf jedem Tisch sollte mindestens eine Menükarte stehen. Haben Sie die Getränkeauswahl eingeschränkt, so ist eine Getränkekarte unverzichtbar.


Platzkarte

Wie es der Name schon sagt, zeigen diese Karten Ihren Gästen wo ihr Sitzplatz ist. Sie können bedruckt oder von Hand beschrieben sein. Um ein Suchen zu vermeiden, stellen Sie beim Eingang in den Festsaal eine Sitzplatzordnung auf, das kann ein einfaches Plakat sein. Üblich ist es auch, ein personalisiertes Gastgeschenk als Platzkarte zu verwenden.


Tischnummern

Sie möchten, dass sich Ihre Gäste den Platz am Tisch selbst aussuchen, vorausgesetzt es sind einzelne Tische vorhanden. Ihr Organisationsaufwand wird weniger und ein Fauxpas wird gemindert. Wichtig ist auch hier, dass Sie die Gäste den Tischen zuordnen und dies beim Eingang gut ersichtlich darstellen.


Weitere Ideen

Neben diesen Drucksachen sind noch viele weitere möglich, so z.B. Schilder, Kirchenheft, Gute Nacht Karte usw. Ihren Wünschen und Vorstellungen sind fast keine Grenzen gesetzt. Überraschen Sie Ihre Gäste z.B. mit Ihrem Design bedruckte Taschentücher.


Das gilt es zu vermeiden

  • Rechtschreib- oder Grammatifehler

  • Falsch geschriebene Namen der Gäste

  • Bilder mit zu geringer Auflösung verwenden (mindestens 300 dpi für den Druck)

  • Mix aus zu vielen Farben und Designs

  • Zu viel Text auf der Karte. Bei zu kleiner Schrift wird es unleserlich. In solch einem Fall lieber Pocketeinladungen oder Booklets verwenden.

  • Geld sparen bei der Einladngskarte. Die Karte zeigt Ihren Stil und ist der Auftakt zur Hochzeit. Sparen Sie lieber bei der Tischdekoration.

  • Zu wenig Porto für den Versand