Die Hochzeitstorte

Ein Highlight der Hochzeitsfeier ist der Moment, wenn die Hochzeitstoret angeschnitten wird. Sie soll daher unbedingt phänomenal aussehen aber auch hervorragend schmecken.

Der Weg zu Ihrer Torte

Hier ein paar Tipps und Tricks die den Weg zur Torte erleichtern sollen.

 

1. Die Recherche

Wie soll Ihre Torte aussehen, was gefällt Ihnen? Drucken Sie Bilder aus dem Internet und schneiden Sie Fotos aus Hochzeitszeitschriften aus. Mit dieser Grundlage wird das Gespräch bei Konditor einfacher verlaufen.

 

2. Die Anfrage und Bestellung

Fragen Sie die Konditorenen früh genug an, ca. 4-6 Monate vor der Hochzeit. Gerade in den klassischen Hochzeitsmonaten Mai bis September kann es oft zu Engpässen kommen. Jedoch müssen Sie unbedingt vorher die Location gesichert haben. Es ist gut möglich, dass die Location erwartet, dass die Hochzeitstorte bei Ihrer Hauskonditorei bezogen wird.

 

3. Der Auftrag

Um Missverständnise zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, dass folgende Punkte in einem schriftlichen Auftrag erwähnt sind. Koordinaten inkl. Telefonnummer der Vertragsparteien, Hochzeitsdatum, Lieferzeit, Lieferadresse, Preis inkl. Liefergebühr, grobe Beschreibung der Torte (Geschmack, Form, Grösse, Farbe, Sonderwünsche) und die Stornogebühr.

 

4. Die Torte

Die Hochzeitstorte soll zum persönlichen Stil passen. So können sich z.B. Blumen der Dekoration in der Torte wieder finden. Personalisieren Sie Ihre Torte mit einem Monogramm als Aufsatz. Übertreiben Sie es nicht mit den Details und verzichten Sie auf zu viel Farbe. Diese ist Lebensmittelfarben werden meistens synthetisch hergestellt. Möchten Sie Ihre Torte mit echten Blumen dekorieren? Fragen Sie unbedingt bei einem Blumenlieferanten an, welche Sorten geeignet sind. Oft wird die Hochzeitstorte während mehreren Stunden im Kühlraum gelagert - viele Blumen lassen jedoch schon nach kurzer Zeit den Kopf hängen. Vergessen Sie nicht vor lauter Dekortation den Geschmack. Bei einem guten Konditor bekommen Sie die Möglichkeit verschiedene Geschmacksrichtungen zu testen. Seien Sie mutig und probieren Sie etwas anderes als Schokolade. Gerade bei Sommerhochzeiten eignen sich fruchtige Torten während im Winter eher die schweren Geschmäcker zum tragen kommen.

 

5. Das Anschneiden

Alle Hochzeitsgäste werden genau beobachten wer die Hand oben hat - jede Braut weiss, dass derjendige der beim Anschneiden führt, auch in der Ehe den Ton angeben wird.

Wann der geeignete Zeitpunkt zum anschneiden ist, bleibt Ihnen überlassen. Oft wird um Mitternacht die Torte angeschnitten und daraus gleich ein Nacht-Dessert zur Stärkung vor der langen Tanznacht.



Hochzeitstorten-Checkliste

Bevor Sie sich mit einem Tortenbäcker treffen, sollten Sie sich bereits Gedanken zur Grösse, Geschmack, Farbe und Design der Torte machen.

 

1. Budget für die Hochzeitstorte festlegen


2. Gästezahl bestimmen


3. Form und Gestaltung der Torte

Elegant/Edel

Klassisch

Glamourös

Modern/Stylisch

Schlicht

Themen-/Farborientiert

Personalisiert/Einzigartig

. . . . .


4. Form der Hochzeitstorte

Rund

Selbsttragend

Etagere

Säulen

Kastenform

Herzform

Wendelform

Blumenform


5. Alternative zur Torte

Cupcakes

Candy Bar


6. Geschmack und Füllung

Vanille

Himbeere

Zitrone

Erdbeere

Nougat

Schokolade

. . . . .


7. Farbe der Torte oder der Verzierung

Weiss

Creme

Gelb

Schwarz

. . . . .


8. Tortenverzierung - wenn Sie eine Mottohochzeit planen, so informieren Sie den Konditor darüber

Monogramm

Bänder

Punkte

Herzen

Blüten (echt oder aus Zucker)

Streifen

. . . . .


9. Tortenaufsatz

Traditioneller Aufsatz

Comic

Moderner Aufsatz

Monogramm

Blumen

. . . . .